Browsed by
Schlagwort: TRPG

Review Pen & Paper Abend 18. Dezember 2018 in Lübeck

Review Pen & Paper Abend 18. Dezember 2018 in Lübeck

Am 18.12.2018 trafen sich 5 Mitglieder um in Das Schwarze Auge und die Bornlande einzutauchen. Es wurde gelacht, es wurde gewürfelt, es wurde gefeilscht. Ein guter Abend!   Wieder einmal war es ein toller Abend. Hat sich das für dich Interessant angehört und möchtest du auch mal gerne in solche Welten eintauchen? Dann bist du herzlich eingeladen am nächsten Rollenspielabend am 18.01.2019 teilzunehmen. Passt dir der Termin nicht, aber du willst dennoch gerne solche Geschichten erleben? Dann melde dich auch gerne…

Weiterlesen Weiterlesen

Die Höhle unter der Gruft – DSA

Die Höhle unter der Gruft – DSA

Die Helden Layla, menschliche Untotenjägerin aus Mhanadistan, Ventos, auelfischer Wildnisläufer aus den Salamandersteinen, Adeptus Minor Taliensin, menschlicher Zauberer aus Drakonia sind dem Aufruf des Vogt Linjan von Hattenfurt ins Bornland gefolgt.  Cavaleri Fernando menschlicher Adelsspross aus dem Horasreich lebt und arbeitet z.Zt in der horasischen Botschaft in Festum. Diese Gruppe von Helden traf Ende Rahja 1036BF in Vallusa ein. Fernando bekam vom horasischen Botschafter in Festum den Auftrag, eine Depesche einem Diplomaten in Vallusa zu überbringen und eine andere Depesche…

Weiterlesen Weiterlesen

Review Pen & Paper Abend 14. Dezember 2018 in Lübeck

Review Pen & Paper Abend 14. Dezember 2018 in Lübeck

Am 14.12.2018 trafen sich 3 Gäste und 12 Mitglieder um in gedanklich wundervolle Welten einzutauchen. Dieses Mal betraf es die Welt um Planescape (DnD 5e) in der Kampagne Why don’t you play in hell?, Forgotten Realms (DnD 5e) in der Kampagne Prince of the Apocalypse und Chicago der 30iger Jahre in Call of Cthulhu.     Wieder einmal war es ein toller Abend. Hat sich das für dich Interessant angehört und möchtest du auch mal gerne in solche Welten eintauchen?…

Weiterlesen Weiterlesen

Zurück in Chicago – Call of Cthulhu

Zurück in Chicago – Call of Cthulhu

“…Nach den Ereignissen der letzten Wochen, also nach dem Banküberfall auf die First National Bank, im April 1934, in Pana – Illinois, verspürte ich den Drang, alles, was meinen Kameraden und mir wiederfuhr, aufzuschreiben. Dies soll kein Geständnis sein, sondern meine Betrachtung dessen, was wir erlebt hatten. Dean “Shorty” Devlin, geboren am 22. Februar 1908, New Orleans, Louisiana….” “…Ende Mai 1934: Nach dem Abenteuer im New Haven State Prison, Madison, Iowa, kamen Hans, Evelin und ich zurück nach Chicago und…

Weiterlesen Weiterlesen

Das Ende des Elchkönigs

Das Ende des Elchkönigs

Aus dem Tagebuch des hoch geschätzten Elfen Daermâna: Tag 43: Liebes Tagebuch, das Finale dieses großen Abenteuers steht an und es ist nicht sicher, ob wir alle diese Nacht überleben. Wir sind nur noch zu fünft: Sary, die Magierelfe; Gnark, der barbarische Halbork; Gimlosch, der zwergische Kriegspriester; ich – Daermâna, der großartige elfische Waldläufer und Linsi, die Gnomenbardin, die auch ein bisschen mithelfen wollte. Alle anderen, die wir hier erhofften und uns bisher begleitet hatten, würden uns heute Nacht nicht…

Weiterlesen Weiterlesen

Review Pen & Paper Abend 27. November 2018 in Bad Schwartau

Review Pen & Paper Abend 27. November 2018 in Bad Schwartau

Am 27.11.2018 fand der letzte öffentliche Rollenspielabend in Helms Wacht statt! Ab Dezember wechseln wir auch am Dienstag ins Café Babel (siehe https://www.ludo-liubice.de/2018/10/locationwechsel-an-den-dienstagen-ab-dezember/). Es trafen sich 10 Begeisterte, darunter zwei Gäste, um weiter die gestohlenen Länder von Golarion zu erkunden und sich gegen den Elchkönig zu stellen sowie in Way of the Wicked die Feste Balentyne zu sabotieren. Hier ein paar Kurzzusammenfassungen zu den Gruppen des Abends: Kingmaker Way of the Wicked Kingmaker (Pathfinder) Aus dem Tagebuch des hoch geschätzten Elfen Daermâna: Tag…

Weiterlesen Weiterlesen

Der Tiefling des Rovagug

Der Tiefling des Rovagug

Aus dem Tagebuch des hoch geschätzten Elfen Daermâna:   Tag 28: Liebes Tagebuch, heute war wandern und kartografieren angesagt. Das Gebiet war ein lichter Wald. Es war uns (Sary, die Magierelfe; Gimlosch, der zwergische Kriegspriester; Linsi, der gnomischen Bardin und mir, den hochgeschätzten elfischen Waldläufer) eine Freude, unseren Kampfgefährten, den halborkischen Barbaren Gnark wieder in unserer Gruppe zu haben. Wir erzählten ihm von der Erastil-Statue, den drei Trollen und dem getöteten Einhorn und auch er konnte sich keinen Reim darauf machen. Uns…

Weiterlesen Weiterlesen

Trolle und ein Einhorn

Trolle und ein Einhorn

Immer noch Tag 24: Liebes Tagebuch nach einer erholsamen Rast erkannten wir (also Gimlosch, Sary, Linsi und ich) dass Gnark, unser Halbork-Barbar sich wohl, während seiner Wache, aus dem Staub gemacht hatte. Da er den Drachenschädel von Gelbzahn eingesteckt hatte, ging ich davon aus, dass er sich Oleks Belohnung von 400 Goldstücken einheimsen wollte und sich wohl deswegen abgesetzt hatte. Nach dieser Rast fühlten wir vier uns ein wenig verändert und hatten unsere Fähigkeiten erweitert. Ich war jetzt in der…

Weiterlesen Weiterlesen

Review Pen & Paper Abend 09. November 2018 in Lübeck

Review Pen & Paper Abend 09. November 2018 in Lübeck

Am 09.11.2018 trafen sich 7 Gäste und 4 Mitglieder um in gedanklich wundervolle Welten einzutauchen. Dieses Mal betraf es die Welt Azuria (Dungeon World) und eine noch unbekannte Welt (DnD 5e; Der Gruppenname würde die Spieler spoilern 😉 ). Hier ein paar Kurzzusammenfassungen zu den Gruppen des Abends: Azuria Die Villa vor dem Grauwald Azuria Neue und alte Gesichter hatten sich in Wendils wundervoller Heldengilde eingefunden, um nach neuen Aufträgen Ausschau zu halten. Dieses Mal wurden sie allerdings vom Besitzer…

Weiterlesen Weiterlesen

Ein Erastilpriester, Getränkemark, Gelbzahn und eine Abenteurergruppe treffen sich in den Raublanden

Ein Erastilpriester, Getränkemark, Gelbzahn und eine Abenteurergruppe treffen sich in den Raublanden

Immer noch Tag 20: Liebes Tagebuch, wir waren überracht, in dieser Gegend die drei Räuber vom Elchkönig getroffen zu haben. Verschwörerisch taten wir uns zusammen, um auszuhecken, wir wir die “drei Vagabunden”, wie wir sie nannten, am besten loswerden könnten. Natürlich fragten uns die Vagabunden, ob wir schonmal bei Oleks Handelsposten waren und ob wir subtil an die Sache herangehen würden oder den Handelsposten angreifen könnten. Sie wussten nichts von Hauptmann Kersten und seinen drei Rekruten. Ich sah ein blutiges…

Weiterlesen Weiterlesen