Tom`s Spiele des Jahres 2017 – Eine Auswahl

Tom`s Spiele des Jahres 2017 – Eine Auswahl

Die besten Brettspiele…gibt es das überhaupt? Nun, hier hat jeder seinen eigenen Geschmack, seine Vorlieben und seine Abneigungen. Aber es gibt Sie doch, die Spiele die für Aufsehen gesorgt haben, deren Erwartungen übertroffen wurden, die den ersten Hype überstanden haben, die auf Monate hinaus ausverkauft sind und für die man nachts um 03.00 Uhr aufstehen würde. Etliche Blogger, YouTuber und Presseberichte haben hierzu bereits Berichte herausgebracht, und in jeder der sogenannten Top-Listen tauchen andere Spiele auf.

Ich habe mich entschieden keine festen Plätze zu vergeben und möchte euch zum Jahresabschluß meine Spiele 2017 präsentieren:

AZUL -Plan B-Games

AZUL ist ein Spiel aus der Kategorie Familienspiele für 2 – 4 Personen, das durch wunderschöne Spielsteine, leicht verständlichen Regeln und einem schönen Artwork überzeugt. AZUL lädt dich dazu ein, die Wände des königlichen Palastes in Evora mit prunkvollen Fliesen zu verzieren. Die ursprünglich weiß-blauen Keramikfliesen, genannt Azulejos, wurden einst von den Mauren eingeführt. Die Portugiesen vereinnahmten sie ganz für sich, nachdem ihr König Manuel I. bei einem Besuch der Alhambra in Südspanien von der Schönheit der schmuckvollen Fliesen geradezu überwältigt worden war. Sofort wies er seinen Bediensteten an, dass die Wände seines eigenen Palastes in Portugal mit ähnlich prachtvollen Fliesen zu verzieren seien. Holt euch die Fliesen aus den Fabriken oder begnügt euch mit den offen ausliegenden Produktionsresten und verziert die Wände des Palastes mit den Fliesen die Ihr bekommen könnt. Doch achtet auf euer Lager, den nur von dort könnt Ihr die passenden Fließen an die Wände des Palastes legen!

QWIXX – NSV Spiele

“Qwixx” ist ein sympathisches, spielenswertes, flottes Würfelspiel für 2 – 4 Personen, das generationsübergreifend funktioniert und besonders als kleines Aufwärm-, Absacker- oder Zwischendurchspiel zum Einsatz kommen kann. Angesichts des günstigen Preises gibt’s von mir eine Kaufempfehlung für alle, die unkomplizierte Spiele mit einer Mischung aus Glück und ein wenig Taktik mögen. Eigentlich gibts kaum einen Spieleabend wo Qwixx nicht mindestens einmal auf dem Tisch landet, entweder als Absacker oder in einer Runde mit Menschen, die sonst nicht zum Spielen begeistern sind. Nach “The Game” aus 2016 ein weiteres kleines Highlight von NSV – Gratulation!

KLASK – Game Factory 

„Klask“ spielt sich wunderbar leicht, aber sehr flink und ist in weniger als 1 Minute erklärt. Daher spielt sich eine Partie in den genannten 10 Minuten und danach gleich nochmal und nochmal und nochmal. Für 2 Spieler ausgelegt, finden sich aber schnell auch die Zuseher animiert und schon folgen abwechselnde Partien zwischen mehreren Spielern und damit auch rasch ein spontanes Turnier – ein herrlicher und kurzweiliger Spaß also auch für größere Gruppen. Beim Kauf sollte man jedoch darauf achten kein Spiel der ersten Ausgabe zu kaufen, hier gab es doch bekannte Materialprobleme mit der Spielfläche, weshalb auch der Produzent seitens des Verlages gewechselt wurde. KLASK – der etwas andere Tischkicker!

STAR WARS REBELLION – Heidelberger Spieleverlag

Die letzten Überreste der Alten Republik wurden beseitigt und das Imperium übt seine Schreckensherrschaft über die Galaxis aus. Mit seiner neusten Kampfstation, dem Todesstern, ist es mächtig genug jede Form von Widerstand niederzuschlagen. Doch es besteht Hoffnung. Eine kleine Schar von Rebellen lehnt sich tapfer gegen die Unterdrückung auf. Von ihrem geheimen Stützpunkt aus planen sie, das Imperium zu stürzen und der Galaxis Frieden und Freiheit wiederzugeben. Star Wars: Rebellion bringt den epischen Konflikt zwischen Imperium und Rebellenallianz an euren Spieltisch. Werde ein imperialer General und entsende deine Streitkräfte, um den geheimen Stützpunkt der Rebellen auszulöschen. Oder vereine die tapferen Freiheitskämpfer und besiege deinen Feind mit Guerillataktiken und Sabotage. Doch um den Krieg der Sterne zu gewinnen, braucht es mehr als nur Waffen und technologische Schreckgespenster – es braucht Helden. In geheimen Mission kannst du Luke Skywalker zum Jedi ausbilden oder mithilfe von Darth Vader Han Solo in Karbonit einfrieren. Nur so wird es dir gelingen, dein Ziel zu erreichen und die Pläne deiner Feinde zu durchkreuzen! Wird das Imperium die Rebellion mit einem schnellen Schlag zerschmettern? Das Schicksal der Galaxis liegt in euren Händen. Bitte beachtet hierzu auch die Rezension von Sascha auf unserer Homepage.

GLOOMHAVEN – Cephalofair Games (engl.)

Der größte Geheimtipp der Spielemesse 2017 – GLOOMHAVEN. Das über Kickstarter in weniger als 24 Stunden finanzierte GLOOMHAVEN konnte im Vorfeld bereits viel Lob einheimsen, weil es neben bekannten Mechanismen auch innovative Ideen hinsichtlich Kampf und Erzählweise einfließen lässt, so dass es sich von gewöhnlichen Dungeon Crawlern abhebt: Ein bis vier Helden wandern gemeinsam als Söldner durch eine persistente Fantasywelt, entwickeln ihren Charakter weiter, erkunden kooperativ Dungeons sowie Ruinen und erleben taktische Kämpfe, die von einem kreativen Kartensystem getragen werden: Man würfelt nicht, sondern spielt jeweils zwei Karten aus seiner Hand, die die Initiative sowie den Angriff bestimmen. Das Spiel ist darauf ausgelegt, dass man es am besten in fester Gruppe mehrmals hintereinander wie eine klassische Pen&Paper-Kampagne erlebt. Das Spiel wiegt nahezu 10 Kilogramm, wartet mit einer opulenten Ausstattung auf (alleine das Sortieren, auspöpeln und erste aufbauen ist eine nahezu epische Angelegenheit!) und hat vor wenigen Tagen “Pandemic Legacy” auf Platz 1 der TOP Liste auf BoardGameGeek abgelöst.

FABELSAFT – 2F Spiele

“Fabelsaft” ist rein spielerisch eine Mischung aus Worker-Placement und Set-Collecting, heißt: Ich platziere meinen Arbeiter nutze eine Aktion und sammle Rohstoffe um damit Aufträge zu erfüllen. Es ist schnell erklärt, schnell verstanden und eignet sich so aber auch bereits für Wenig- und Gelegenheitsspieler. Doch das Spiel besitzt ja noch weitere Faktoren. “Fabelsaft” sieht fantastisch aus. Das Material der Karten und die Zeichnungen sind Klasse. Seinen überaus herzigen Charme erhält das Spiel dann aber vor allem durch Harald Lieskes absolut niedlich-witzige Kartenillustrationen. Jedes Tier ist ein kleiner Hingucker. Die Karten besitzen eine schöne Größe. Das, was Friedemann Friese ein “Fabel-Konzept” nennt, ist im Grunde ein Legacy light-Prinzip. “Fabelsaft” entwickelt sich auch mit jeder Partie weiter. Das liegt daran, dass gekaufte Orte zunächst einmal aus dem Spiel wandern und auch vorläufig nicht wiederkehren. Stattdessen werden die Orte fortlaufend durch immer neue Orte ersetzt. 59 verschiedene Orte liegen dem Spiel bei, sodass wirklich etliche Partien vergehen, bis man alles einmal gesehen hat. Jeder Ort hat seine eigene Funktion. Zwar dreht sich immer alles “nur” ums profane Kartensammeln, das jedoch stets auf die unterschiedlichste Art und Weise. Wieder einmal hat Friedemann Friese hier mit einem tollen Spiel Standards gesetzt, die eigentlich nur er setzen kann. Mit den innovativen Spielen “Furcht”, “Flucht” und “Festung” verfolgt der Autor den “Fabelmechanismus” weiter.

GAIA PROJEKT – Feuerland Spiele

5 Jahre nach dem weltweiten Erfolg von Terra Mystica bringen Jens Drogemöller und Helge Ostertag den auf Terra Mystica Prinzipien basierenden Nachfolger heraus. Jeder Spieler übernimmt eines von 14 Völkern ( auf je 7 Tableus mit Vorder- und Rückseite) und besiedelt die Planeten einer Galaxie, indem verschiedene Gebäude darauf errichtet werden. Diese werden im Laufe des Spiels in verschiedene Arten aufgewertet. Das ermöglicht den Zugriff auf mehr Ressourcen und Aktionen. Sechs Forschungsbereiche stehen zur Verfügung, um die Ausbreitung in der Galaxie schneller und effizienter als die Mitspieler voranzutreiben. Verbinde deine Stationen mit Satelliten um dich auszubreiten und mache dein GAIA Projekt! Verschiedene Völker mit unterschiedlichen Fähigkeiten, wechselnde Spiel- und Siegpunktebedingungen sowie ein variables Spielfeld: jedes Spiel bietet unzählige Kombinationen, die Gaia Project überaus wandelbar und dauerhaft spannend machen. Wer Terra Maystica kennt wird sich schnell zurechtfinden. Das Material ist sehr hochwertig und die Illustrationen sind schön anzusehen.

Mein Fazit:

“Na, da fehlt doch noch unbedingt…!”, wird sich jetzt so mancher Spieler sagen hören, und darauf antworte ich nur “zurecht!” Spielen ist etwas sehr persönliches, den jeder von uns ist einzigartig, der eine mag mehr Glück, der nächste wiederum würde am liebsten nur Schach spielen und der dritte Mitspieler mag sich keine komplexen Regelwerke durchlesen. Man kann nicht “die besten Brettspiele” für jeden Spieler erheben. Aber man kann aus seiner Sicht darstellen, welche Spiele einen persönlich geprägt haben, welche einen Stunden um Stunden am Spieletisch gefesselt, und den Tag haben vergessen lassen. Vielleicht konnte meine Auflistung (die sich im übrigen auf das kalendarische Jahr 2017 bezieht und nicht auf das “Spielerjahr, also von Oktober bis Oktober!) ein wenig zur Diskussion beitragen welches euer bestes Spiel des Jahres 2017 war.

Nun gehen wir mit großen Schritten auf 2018 zu, und während Uwe Rosenberg schon seine Neuerscheinung angekündigt hat, Feuerland GLOOMHAVEN überlegt auf Deutsch herauszubringen (BITTE!) und Friedemann Friese seine Haare wieder grün färbt, wünsche ich einen guten und verspielten Rutsch in das neue Jahr 2018!

Habt eine schöne Zeit mit Menschen die euch lieb und wichtig sind und wenn Ihr dabei noch eine Runde spielt, umso besser!

Verspielte Grüße, euer Tom von Ludo Liubice.

Ein Gedanke zu „Tom`s Spiele des Jahres 2017 – Eine Auswahl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.