Grandioser Start der FORMULA D Saison in Monaco!

Grandioser Start der FORMULA D Saison in Monaco!

Donnerstag, 19.04.2018, 19:15 Uhr MESZ:

Willkommen in Monaco!!

Die FORMULA D Saison begrüßt Fahrer, Teams und Zuschauer zum ersten Rennen! 

Unter Moderation der souveränen Schiedsrichterin Sarah aus Travemünde, dem Turnierdirektor Oliver B. und seinem Chief Executive Officer Sascha L. wurden nach einer hervorragenden Saisonvorbereitung die Ampeln endlich auf Grün geschaltet!

Die Formel 1 Boliden standen in den Startlöchern und man konnte die Motoren förmlich aufheulen hören, als es soweit war und die ersten Rennwagen die Strecke eroberten.

Team Kurzschluss (Chris) erwischte hierbei einen klassischen Fehlstart und würgte seinen Motor direkt am Start ab, hier muss das Technikteam wohl noch an der Feinabstimmung arbeiten. Das “Team Kurzschluss” konnte seinen Rückstand jedoch sehr gut aufholen und schaffte es bei riskanter Fahrweise nach 2 Runden noch auf einen hervorragenden 6. Platz.

Besondere Herauforderungen stellte hierbei die Doppelhaarnadelkurve “Loews” mit der direkt davorliegenden “Mirabeau” Kurve für alle Teams dar. Viele Reifen, und auch die ein oder andere Bremse wurde verschlissen, um aus dieser extrem anspruchsvollen Kurve sicher herauszukommen. Viele Kollisionen ohne größere Schäden wurden hier von den Teams bewältigt, was wieder einmal zeigte, das der Funk zwischen den Fahrern und den Teamleitungen hervorragend funktionierte.

Ein grandioses Rennen über die gesamte Strecke lieferten sich hierbei das Team “Gewalt & Körperverletzung” von Timo R. und Sascha L., die sich entgegen Ihres Namens ganz friedlich mit Team “Crazy Turtle Drivers” vom Tom N. und Lars. S., ein spannendes, bis auf die Zielgrade verlaufendes Finish lieferten. Letztlich konnte Timo für sein Team jedoch einen Sieg herausfahren und führt nun die Fahrerwertung mit 15 Punkten souverän an.

Chancenlos zeigte sich dagegen das Team “Meepleracer” vom Tom G., dessen Fahrer sich im 2. Drittel der 2. Runde einmal um die eigenen Achse drehte und somit wieder im ersten Gang neu anfahren musste, und, kurz vor dem Ziel, fuhr schließlich Phillip E. mit seinem Team “Totale Zerstörung”so schnell in die vorletzte Kurve, das sein Wagen sämtliche Reifen verlor und es seinen Boliden aus der Bahn warf.

Grandiose Spannung auf jedem Streckenabschnitt, verzweifelte Fahrer mit Würfelpech, Zuschauer die Ihre Streckenempfehlungen an die Teams lautstark weitergaben, und eine im wahrsten Sinne des Wortes hitzige Atmosphäre im Clubhaus des TSV Lübeck, machten aus dem Saisonauftakt ein fantastisches Rennen, das sowohl Zuschauer als auch Teams begeisterte.

Das nächste Rennen findet am Donnerstag, den 17.05.2018 auf dem legendären Kurs “SEBRING” wo 1959 der erste Große Preis der U.S.A. ausgetragen wurde. Ein Hochgeschwindigkeitsparcour par excelance, der von den Teams und den Fahrern alles abverlangt!

Der aktuelle Zwischenstand nach dem Saisonauftakt in Monaco:

Team Gewalt & Körperverletzung                                15 Punkte

Team Crazy Turtle Drivers                                             12 Punkte

Team Red Tiger Racing                                                 10 Punkte

Team Pac Racing Club (PAC)                                           8 Punkte

Team Burnout                                                                 6 Punkte

Team Kurzschluss                                                           5 Punkte

Team “Folgt uns”                                                            4 Punkte

Team Meepleracer                                                         3 Punkte

Team Totale Zerstörung                                                 2 Punkte (ausgeschieden durch Reifenschaden)

Wir freuen uns auf das nächste Rennen und werden sicher im Vorfeld noch viele Taktikdiskussionen und Regelauslegungen besprechen. Die Frage der Reifeneinstellungen, der Bremsen und des Fahrwerkes kann schließlich siegentscheidend sein! Nun heißt es jedoch erst mal Pause machen, sich zu erholen und auf den neuen Kurs vorzubereiten.

Hier Vorabinformationen zur Strecke in Sebring: https://de.wikipedia.org/wiki/Sebring_International_Raceway

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.